zurueck
top
zurueck

Handpresso, die kleinste Kaffeemaschine der Welt...

Haben das Ding zum ersten mal in einem Outdoorkatalog gesehen und mussten es gleich bestellen… Tönt verlockend unterwegs einen richtigen Espresso zu geniessen. Einzig das mit dem heissen Wasser aus der Thermoskanne hat uns zu denken gegeben. Egal, aus früheren Zeiten haben wir noch einen klitzekleinen Gaskocher mit dazugehörender Teekanne. Das zusammen ist auch nicht schwerer als eine Thermoskanne. Und es hat den Vorteil etwas unabhängiger zu sein…

alles notwendige...

Nach dem Auspacken wollten wir die Maschine natürlich gleich ausprobieren. Wir hatten uns im Voraus schon Kaffe-Pads organisiert. Leider die falschen… Die Maschine funktioniert gemäss Werbung mit standardisierten E.S.E Pads. Im Laden gibt’s normalerweise nur die mit 55mm Durchmesser. Handpresso braucht die mit 44mm… Es ist nicht ganz einfach die Richtigen zu finden, denn die Schachteln sind diesbezüglich meistens gar nicht angeschrieben. Zum Glück gibt’s Internet: Eine Woche später konnten wir dann endlich mit Testen beginnen:

Kocher zusammenschrauben, Wasser in die Kanne und nach 2-3 Minuten waren wir bereit für den ersten Versuch. Als erstes muss genügend Druck durch Pumpen aufgebaut werden. Die Handpresso ist ja im Prinzip eine Pumpe mit Kaffeefunktion… 20-30 mal Pumpen und der Druck ist im grünen Bereich. Deckel vom Wasserbehälter ab und heisses Wasser rein. Dann noch das verführerisch duftende Pad rein und Deckel wieder drauf. Tasse drunter und mit Knopfdruck fliesst der frische Espresso. Nicht schlecht, sieht aus wie mit ner grossen gemacht… Der Espresso schmeckt entsprechend gut. Leider kommt jetzt ein kleiner Nachteil zum Vorschein: Bis wir den zweiten Espresso fertig haben ist der erste schon fast wieder kalt…

Fazit: Das Ding ist nicht schlecht für zwischendurch. Macht nen heiden Spass unterwegs unter neidischen Blicken einen frischen Espresso zu geniessen. Bei mehr als zwei Espresso zubereiten wird’s etwas mühsam.

Seit neuestem gibt’s auch ne Maschine wo man anstelle der Pads gemahlenen Kaffee verwendet. Auf Weltreise sicher die bessere Wahl…

Ein paar wenige Handgriffe und man hat den perfekten Espresso unterwegs :-)

im Einsatz...


zurueck
top
zurueck